International German Wado Cup 2018 in Berlin

 Wado Cup 2018 in Berlin

Der diesjährige International German Wado Cup – die internationale Deutsche Meisterschaft der Karate-Stilrichtung Wado Ryu – fand am 16.06.2018 in Berlin-Schöneberg statt. Mit rund 300 Starts aus 10 Nationen war der Wettkampf hochkarätig besetzt. Der Eckernförder Karate-Verein Fuji Yama e. V. trat dort mit einem kleinen Team aus sechs Sportlern an, die sich alle in der Kategorie Kata, dem Schattenkampf gegen imaginäre Gegner, und Kumite, dem Freikampf, beweisen wollten.

Marco Lehmann startete in der Masterklasse Kata Ü40 und konnte sich einen 3. Platz erkämpfen. Eckernfördes Sportwart Andreas Frahm startete gleich zweimal – sowohl in der Kata-Leistungsklasse als auch in der Kata-Masterklasse Ü50. In der Leistungsklasse musste er sich dann doch in der Vorrunde frühzeitig geschlagen geben, konnte sich dann aber in der Masterklasse ebenfalls einen 3. Platz sichern.

Auch Sophie Schumacher trat zweimal im Kata an, sowohl in der Klasse U21 als auch in der Leistungsklasse. In beiden Klassen unterlag Sie denkbar knapp mit 2 : 3 Kampfrichterstimmen, konnte aber über die Trostrunde überzeugen und erkämpft sich damit auch zweimal den Bronzerang.

Felix Lehmann, der in Kata U10 startete, kämpfte sich bis ins Finale und verlor dort unglücklich mit 2 : 3 Kampfrichterstimmen – damit aber einen tollen 2. Platz und den Vize-Meister-Titel.

Christian Leonhardt startete sowohl in Kata U18 als auch in Kumite U18. Im Kumite unterlag er im Finalkampf gegen einen starken Berliner Athleten, erkämpfte sich aber dadurch den 2. Platz. In Kata gewann er seinen Finalkampf und sicherte sich damit den Meistertitel.

Und auch Jugendwart Bennet Schumacher trat im Kumite an. Nach einem Sportlerausfall beim TSV Reinbek ergänzte er das Kumite-Team der Leistungsklasse, das ihre Finalbegegnung gegen die starken Kämpfer aus Meißen gewann. Somit auch für Schumacher der Meistertitel.

Karate-Urgestein und Vereinsvorsitzender Manfred Lazina, der neben Bennet und Kilian Schumacher die Sportler beim Turnier betreute, war überaus zufrieden: „“ Jeder Eckernförder Sportler stand einmal, einige sogar zweimal auf dem Siegerpodest. Alle haben tolle Leistungen gezeigt, wenn diese auch nicht immer von den Kampfrichtern entsprechend gewürdigt wurden.“ Das gesamte Fuji-Yama Team – Sportler, Betreuer und natürlich auch die mitgereisten Familien – konnten somit auf ein erfolgreiches und schönes Wochenende zurückblicken.

Eckernförder Karate-Verein Fuji-Yama e.V. – 2018