Fuji Yama Eckernförde beim 12. Lübeck Open Kata Cup

 

Bereits zum 12. Mal veranstaltete die Karate-Abteilung der Spvg. Rot-Weiß Moisling aus Lübeck am vergangenen Samstag, 11.03.2017 den Lübeck Open Kata Cup – ein Karate-Kata-Turnier für alle Sportler bis 18 Jahre. Die Kata ist sozusagen die Kür im Karate – eine vorgeschriebene Abfolge von Verteidigungs- und Angriffstechniken gegen imaginäre Gegner – und wird sowohl im Einzel- als auch im Teamwettbewerb durchgeführt.

Der Eckernförder Karateverein Fuji Yama e. V. startete mit 13 Sportlern im Einzelwettbewerb sowie 3 Mannschaften und erkämpfte sich hervorragende Platzierungen auf dem Siegerpodest.

Bei den Kindern A – 8 bis 9 Jahre – konnten sich die Eckernförder Nathalie Reinhardt und Christer Nowottka über die Trostrunde gute Dritte Plätze erkämpfen, nachdem beide gegen einen Finalisten verloren. Ebenfalls auf dem Dritten Platz landeten Mathilda Nowottka und Leon Brencher bei den Schülern B im Alter von 10 bis 11 Jahren.

Ida Tode verlor Ihre Finalbegegnung bei den Junioren – 16 bis 17 Jahre – und konnte sich über den Zweiten Platz freuen.

In der Klasse Schüler A im Alter von 12 bis 13 Jahren konnten die Eckernförder Karateka Celina Ullrich und Emily Dobratz überzeugen. Beide zogen bis ins Finale ein, das Emily Dobratz letztlich für sich entscheiden konnte, Platz Zwei für Celina Ullrich und Platz Eins für Emily Dobratz im Eckernförder Finale.

Luke Brencher startete ebenfalls bei den Schülern A und gewann jede Wettkampfrunde. Auch im Finale überzeugte er die Kampfrichter mit seinen Leistungen und sicherte sich ebenfalls den Ersten Platz – gegen immerhin 11 Konkurrenten seiner Altersklasse.

Im Mannschaftswettbewerb, in dem drei Wettkämpfer gleichzeitig ihre Kata demonstrieren und bei dem es neben einer guten Form und sauberen Techniken auch um die Synchronität geht, konnte sich die Mannschaft mit Peer Tobis, Peer von Houwaldt und Nathalie Reinhardt bis ins Finale vorkämpfen. Hier unterlagen sie ihren Gegnern, freuten sich aber über den erreichten Zweiten Platz. 

Weitere zwar unglückliche aber dennoch tolle fünfte Plätze rundeten das Ergebnis der Eckernförder Karateka ab.

Manfred Lazina, erster Vorsitzender des Fuji Yama, und Sportwart Andreas Frahm waren mit dem Abschneiden mehr als zufrieden. Beide waren gemeinsam mit Katrin Brencher als Betreuer der Eckernförder Karateka nach Lübeck gefahren. „Wir haben heute mit unserem Team acht Podestplätze erkämpft. Das ist ein tolles Ergebnis“ so Lazina nach der Siegerehrung. „Auch wenn nicht jeder Sportler mit seinem Abschneiden zufrieden war, sind wir stolz auf unser Team – und jeder weiß, was er noch trainieren muss“ stimmten Frahm und Brencher ihm zu. „Zudem waren die Lübeck Open ein guter Leistungstest für die am 25.03.2017 ebenfalls in Lübeck stattfindenden Landesmeisterschaften.“

Eckernförder Karate-Verein Fuji-Yama e.V. – 2018